©Yoga Chandana by Marianne Bhend

Einzelbegleitung & Yogatherapie

Einzelbegleitung & Yogatherapie

Dienstag 

Beginn: 14.00 - 17.00 Uhr 

Kursort:

Wegbeschreibung

Studio Pilates Zürichsee Riedsteg
Bergstrasse 99-107
8707 Uetikon am See

Freitag

Beginn: 14.00 - 17.00 Uhr

Kursort:

Wegbeschreibung

Raum für Körperwege Dojo

Minervastrasse 23/25
8032 Zürich

Kursbeschreibung

Einzelbegleitung

Created with Sketch.

Bei Fragen zum Yoga, als Einzel zur Vorbereitung für die Teilnahme in Gruppenstunden oder als eigene, auf dich abgestimmte und angeleitete Praxis 1:1.

Methode Yoga als Komplementär-Therapie, OdA KT

Created with Sketch.

Yoga als Komplementär-Therapie ist ein Prozess und findet erfahrungsgemäß über einen Zeitraum von einigen Monaten, verteilt auf ca. 5-7 Sitzungen statt. 


Analog des Gesundheitsverständnisses eignet sie sich ergänzend zur Schulmedizin oder als eigene Methode. Sie geht auf persönliche Fragestellungen im eigenen Lebensprozess ein und wirkt unterstützend bei körperlichen und mentalen Themen. 


Befindest du dich in einem solchen Prozess und möchtest diese spezielle Phase deines Lebens mit einer persönlich auf dich abgestimmten Praxis und den Methoden des Yoga begleiten?

 

Deine Bedürfnisse und Möglichkeiten bilden dafür die Ausgangslage. 

Schritt für Schritt gestalten wir zusammen dein persönliches Yoga-Programm, das sich an deinen Ressourcen und Zielen orientiert und du zu Hause übst. 


Die Sequenz wird ca. 10 - 20 Minuten dauern, je nach deinen Möglichkeiten. Yoga entfaltet seine Wirkung durch eine regelmäßige Praxis. 


Während den Besprechungen überprüfen wir laufend die Entwicklung und gestalten deine Praxis aufgrund deiner Erfahrungen weiter. 


Interessante Literatur und Artikel zur Yogatherapie vermitteln ein Bild und die Wirkungsweise dieser Therapieform:
 

Heilkunst Yoga, Imogen Dalmann/Martin Soder (ISBN 978-3-9809497-1-2, Ausgabe Juni 2016) Heilkunst Yoga, Imogen Dalmann/Martin Soder (Zusammenfassung als PDF zum Downloaden).


  • Wie Yoga heilt, Viveka Verlag (Hefte 40-44, 51), 
  • Die Kraft der Meditation (Geo, Ausgabe 2-2018)

Heyam Dukham Anagatam

Wir sollen zukünftiges Leid im Voraus erkennen und vermeiden. Der Sinn der Yogapraxis soll dazu beitragen, leidvolle Erfahrungen zu vermindern, indem wir mehr Klarheit in unserem Handeln gewinnen. In der Sprache des Yoga sollen klésa, unpassende Verhaltensmuster in unserem eigenen Wirken früher bemerkt werden um die Auswirkungen dadurch sanft abzufedern.

Yoga Sutra 2.16 von Patanjali